Direkt zum Inhalt springen
Stefan Neureiter, Schulleiter der Elisabethenschule, (r.) mit Schülern und Kathrin Ruhnke von "Das macht Schule"  (2.v.r.)
Stefan Neureiter, Schulleiter der Elisabethenschule, (r.) mit Schülern und Kathrin Ruhnke von "Das macht Schule" (2.v.r.)

Pressemitteilung -

Start Schulwettbewerb „E-Waste Race“: Praktische Umweltbildung beim Sammeln von Elektroschrott

Frankfurt am Main, 10. Mai 2022 – In einer vierwöchi­gen Sammelaktion sammeln Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wettbewerbs „E-Waste Race“ Elektroschrott in ihrer Nachbar­schaft und setzen sich dabei aktiv mit Recycling und den damit verbundenen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt auseinander. Insgesamt zehn Schulen in Frankfurt am Main beteiligen sich an diesem Projekt. Wer am fleißigsten sammelt, gewinnt einen Schulausflug. Der Startschuss fiel heute in der Elisabethenschule. Stadtverordnetenvorsteherin Hilime Arslaner sprach ein offizielles Grußwort.

Jährlich fallen allein in Deutschland 1,7 Millionen Tonnen Elektro- und Elektronikschrott an. Weniger als die Hälfte wird in Deutschland gesammelt, ordnungsgemäß recycelt und damit in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt. Bei nicht ordnungsgemäßer Entsorgung gehen Wertstoffe unwiederbringlich verloren. Dabei bieten Kommunen und Handel zahlreiche Möglichkeiten zur Rückgabe von Elektroaltge­räten an. Auf Anregung der gemeinnützigen Initiative „Das macht Schule“ startet heute das erste E-Waste Race in Hessen in Frankfurt am Main. Die Initiative hat das Projekt aus den Niederlanden nach Deutschland geholt und initiiert es nun deutschlandweit – in Frankfurt mit Unterstützung der Zurich Kinder- und Jugendstiftung. Die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH stellt die Sammelbehälter zur Verfügung und kümmert sich um das fachgerechte Recycling.

Hilime Arslaner, Stadtverordnetenvorsteherin Frankfurt am Main: „Nicht benutzte Elektrokleingeräte sind kein wertloser Schrott. Ich finde es großartig, dass die Schülerinnen und Schüler mit dieser Sammelaktion so ganz lebenspraxisnah lernen, wie Nachhaltigkeit funktioniert.“

Beatrice Meyer, Referentin Zurich Kinder- und Jugendstiftung: „Wir befinden uns im Wettlauf mit dem Klimawandel und gegen die Ausbeutung von Ressourcen. Dieses Rennen müssen wir gewinnen. Deshalb wollen wir mit unserem Engagement dazu beitragen, Dinge wieder wertzuschätzen, die wir als vermeintlich wertlos in Schubladen horten und in den Müll geben wollten.“

Monika Dorn, Marketingreferentin FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH: „Ressourcenschonung und Wiederverwendung sind uns als Entsorger ein wichtiges Anliegen, dem wir auch mit dem Kreislaufwirtschaftsgesetz verpflichtet sind. Wir unterstützen den „E-Waste Race", weil hier junge Menschen auf spielerische Art und Weise an das Thema Elektrorecycling herangeführt werden und lernen, welche wertvollen Ressourcen in den Geräten verbaut sind und wann es sich lohnt, diese weiter zu verwenden statt zu entsorgen.“

Stefan Neureiter, Schulleiter der Elisabethenschule: „Die Elisabethenschule ist eine Schule, in der wir uns umweltbewusst verhalten und unser Verhalten im Sinne der Nachhaltigkeit reflektieren. In unserer Schulordnung wurde ganz aktuell auf Initiative der Schülervertretung der Satz aufgenommen: „Wir vermeiden Müll, indem wir Dinge wiederverwenden, reparieren oder einem Recycling-System zuführen.“ Beim Verbrauch von Rohstoffen und anderen Schätzen der Erde nehmen wir Rücksicht auf die nachfolgenden Generationen. Nachdem wir schon in unserem Umweltpoint Briefmarken, Bücher, Handys, Pfandflaschen und Stifte sammeln, um sie einer Weiterverwertung zuzuführen, kommt ab heute noch das Sammeln und das Recycling von Elektroschrott hinzu. Daher freuen wir uns sehr, dass wir an der Elisabethenschule den Startschuss für den E-Waste Race geben und dann in den nächsten Wochen Teil davon sein dürfen. Ab sofort kann bei uns auch Elektroschrott bei unserem Umweltpoint abgegeben werden. Das Wichtigste, was zählt: Dabei mitmachen und nachhaltig wirken. Vielen Dank an Das macht Schule.“

Das macht Schule hilft mit coolen Praxisprojekten Schüler aufs zukünftige Leben vor­zubereiten, Teilhabe, Werte und Kompetenzen zu fördern. Die Schülerinnen und Schü­ler lernen Probleme zu lösen, um mit den globalen Herausforderungen der Zukunft umgehen zu können. Zusätzlich vermittelt die Initiative gebrauchte Hardware aus Un­ternehmen kostenlos an Schulen. Das macht Schule ist seit 2007 online, deutschland­weit, gemeinnüt­zig, gründergeführt und wird durch Stiftungen und Spenden finanziert. Mehr: www.das-macht-schule.net/ueber-uns.

E-Waste Race wurde 2014 in den Niederlanden von Timmy de Vos gegründet, ist vielfach ausgezeichnet und schon an über 1.200 Schulen gelaufen. Eine Evaluation belegt die positive Wirkung auf das Verhal­ten. Mehr: www.das-macht-schule.net/wir-fuer-die-umwelt.

Themen

Kategorien


Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2020) von rund 5,9 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von mehr als 51 Milliarden EUR und rund 4.400 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. Sie bietet innovative, leistungsfähige und nachhaltige Produkte und Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung, hohe Beratungsqualität und nachhaltiges Handeln stehen dabei an erster Stelle.

Pressekontakt

Bernd O. Engelien

Bernd O. Engelien

Pressekontakt Leitung Politik & Kommunikation; Vorstand Zurich Kinder- und Jugendstiftung (0172) 8103858
Beatrice Meyer

Beatrice Meyer

Pressekontakt Referentin Unternehmenskommunikation Corporate Social Responsibility (069) 7115-2107

Zugehörige Meldungen

Über die Zurich Gruppe Deutschland

Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2021) von über 6,3 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von mehr als 53 Milliarden EUR und rund 4.500 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen in Deutschland.
Zurich bietet innovative, leistungsfähige und nachhaltige Lösungen und Services zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Im Einklang mit dem Ziel „gemeinsam eine bessere Zukunft zu gestalten“, strebt Zurich danach, eines der verantwortungsbewusstesten und wirkungsvollsten Unternehmen der Welt zu sein.

Zurich Gruppe Deutschland
Deutzer Allee 1
50679 Köln
Deutschland